• Vortrag

Drei Spekulationen über die Zukunft der Kunst

Zwischen Maschinenlernen, Nanotechnology und Body Enhancement

Wie werden sich bestimmte Anwendungen und Produkte im Bereich Maschinenlernen, Nanotechnologie und Body Enhancement auf die Kunst auswirken?
1) Maschinenlernen: Was gibt es aktuell? Beispiel „Stil Transfer“ in der Musik. Was kann man damit (theoretisch) machen? Was nicht? Was bedeutet das für die Musik Produktion und Rezeption? These: Musik wird qualitativ so hochwertig, dass sie austauschbar wird. Musik wird als Kunstform mittelfristig deklassiert.
2) Body Enhancement: Was passiert, wenn man brain interfaces hat, die Augen und Ohren ersetzen? Was gibt es aktuell? Welche Weiterentwicklung ist zu erwarten? Was passiert mit Klang und Hören wenn man keine Ohren mehr hat? Was mit dem Sehen, wenn die Augen fehlen?
3) Nanotechnologie: Alexander Shulgin & sein Werk. Welche Drogen könnte es in Zukunft geben, um unseren Körper zu verändern? Was hätte das für Auswirkungen? Der Referent wird eine dieser Drogen mitbringen (Stimmmodulation). Ein unterhaltsamer Vortrag, vielleicht mit kurzer Diskussion im Anschluss.
Moritz Simon Geist