Nach dem Studium der Philosophie und Germanistik an der Universität Basel, schloss Sarah Buser 2015 mit dem Master Theater in Dramaturgie an der Zürcher Hochschule der Künste ab. Seither konzipiert und realisiert sie eigene Projekte (zuletzt den hyperdisziplinären Walk FUTURE IS NOW an den Treibstoff Theatertagen Basel 2017) und arbeitet als Dramaturgin in der freien Theaterszene. Sie erhielt 2015 den Kulturförderpreis des Kantons Solothurn und arbeitete von 2015 bis 2017 für das Theaterfestival AUAWIRLEBEN in Bern.

In ihren eigenen Arbeiten überprüft sie Wissenschaft und Fiktion mit theatralen Möglichkeiten, verschränkt digitale Medien mit szenischen Setzungen und erforscht Erkenntnisfähigkeit und die Sinnhaftigkeit unserer Welt. Sie ist Gründungsmitglied des Kollektivs mnemoy. www.sarahbuser.com