Ragdoll Twins wurden 2016 von Bobby Rajesh Malhotra & Tina Muliar gegründet, um kollaborativ virtuelle, gemixte und augmentierte Realitäten im Kunstkontext zu hinterfragen und zu erforschen. Gemeinsam erschaffen sie lebensgroße, immersive Environments , um die Wahrnehmung des Betrachters in Frage zu stellen und auch Erfahrungen auszulösen, die nur durch den digitalen Blickwinkel gewonnen werden können.

Bobby Rajesh Malhotras künstlerischer Fokus liegt auf virtuelle Welten und Augmented-/Mixed Reality Art-Experiences . Er behandelt sozial relevante Fragen, seine künstlerische Methode wird begleitet von Zynismus, Sarkasmus, realistischer Surrealismus und zeugen von einem hohen politischen Gehalt. Seine Arbeiten wurden auf zahlreichen Solo und Gruppen-Ausstellungen in Österreich und im Ausland ausgestellt. Zur Zeit studiert er Digitale Kunst an der Universität für angewandte Kunst in Wien.

Tina Muliar ist Medien- und Performance-Künstlerin. Sie arbeitet an der Schnittstelle von virtuellen Welten, Mixed Reality und Performance, ihr künstlerischer Fokus liegt auf der Beobachtung von absurden und wundersamen Interpretationen von Realitäten. Sie erforscht und verwendet Momente, die das menschliche Drama unterstreichen, um dadurch unsere Existenz abzuklären und auch als Folge dessen Poesie in jeder Lebenssituation zu finden. Ihre Arbeiten wurden in Österreich und im Ausland ausgestellt (z.B. Kunsthalle Wien, Hermitage St. Petersburg, Biennale in Venedig).