Referent für Kultur und Neue Medien in der Heinrich-Böll-Stiftung Bundeszentrale. Christian studierte Angewandte Theaterwissenschaften an der New York University/ Tisch School of the Arts. Nach 25 Jahren im Theater als Regisseur, Dramaturg und zuletzt als Geschäftsführer im Direktorium der Neuköllner Oper hat er sich auf die Entwicklung und Ausführung neuer Konferenzformate zwischen Kunst und Netz spezialisiert. Seit 2011 verantwortet Christian bei der Heinrich-Böll-Stiftung den Bereich Kultur und Neue Medien und veranstaltet jährlich die Konferenzen „Mobilize!“ und „Theater und Netz“ (gemeinsam mit www.nachtkritik.de) zu aktuellen Fragestellungen des Aktivismus, Journalismus und des Digitalen in der darstellenden Kunst.