Anne-Kathrin Schulz ist Autorin und Dramaturgin am Schauspiel Dortmund (seit 2010) sowie Lehrbeauftragte im Masterstudiengang Szenographie der FH Dortmund. Studierte Szenisches Schreiben an der UdK Berlin, war vor Dortmund am Schauspiel Bochum und am DT Berlin, Ist Teil des Mensch/Maschine-Knotens bei Kay Voges‘ Inszenierung „4.48 Psychose“, schätzt den Andromeda-Nebel, Quanten und Menschen, die programmieren können. 2016 hatte ihr Stück „Die Schwarze Flotte“ Premiere am Schauspiel Dortmund, im April 2018 folgt „Memory Alpha oder Die Zeit der Augenzeugen“.