Anna Kpok ist eine aus der Bochumer Theaterwissenschaft entstandene kollektive Kunstproduzentin, die in den Bereichen Performance, Gaming-Performances und Installation arbeitet. Sie entwickelte das Live Jump’n’Run–Format, das die Zuschauer*innen zu den bestimmenden Akteur*innen des Performanceverlaufs macht und sie in einem begehbaren Bühnenbild zum Handeln auffordert. Die Zuschauer*innen müssen gemeinsam den lebendigen Avatar durch ein von Objekten belebtes Bühnenbild steuern und die an sie gestellten Aufgaben als Team bewältigen. Anna Kpok erhielt 2017 für das Live Jump and Run-Format den Petra Meurer Theaterpreis. Die nächste Gaming-Performance real Reality feiert Ende September 2017 im Ringlokschuppen.Ruhr Premiere und wird anschließend im Schauspiel Dortmund aufgeführt.
emese@kpok.de